Endlich angekommen

Fast ein ganzes Jahr wurde darauf hingearbeitet, und auch auf den letzten Metern gab es noch genügend Hindernisse zu überwinden. Aber er ist da, der Container steht in Nigeria vor Ort und wird auch schon fleißig ausgeladen:

  • Der Container wird geöffnet.

Nach der erfreulich ereignislosen Schiffspassage erreichte der Container den Hafen von Lagos. Die letzten rund 700 km hatten es dann aber wieder in sich. Nachdem der erste Trailer gleich mal einen Defekt hatte, ging es kurz darauf auf den regennassen Straßen los. Auf den letzten Metern machte dann jedoch die Zufahrt einen Strich durch die Rechnung: Der Kran kam nicht weiter. Kurzerhand erlaubte der Besitzer des Nachbargrundstücks, den Container bei ihm abzustellen. Der Inhalt muss jetzt nach und nach auf das Baobab-Land gebracht werden.

  • Straßen, da wo wir hinmüssen,...

Elijah Ochoje, 1. Vorsitzender des nigerianischen Vereins, schreibt:

Greetings from Nigeria.
I write on behalf of the board of Baobab Initiative for Life Development in Nigeria, to express our profound gratitude for your tireless efforts which has resulted in the shipping of a 40ft container. Our thanks to all who contributed in one way or the other to make this a reality. All the items sent are received in good conditions. No obvious damage to any items in the container so far, though we continue with off loading of items.
As a board, we are overwhelmed by these gifts. The arrival of the container and it’s contents has boosted our confidence and moral despite all the challenges we are facing on the project. We promise to put to good use all items received.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.