Die Schuluniformen wurden ausgegeben!

Nachdem alle Schuluniformen fertig genäht waren, konnten sie endlich an die Kinder augegeben werden. Die Freude war groß und die Kinder tragen voller Stolz ihr neues Kleidungsstück.

In Nigeria, wie auch in vielen anderen Ländern, ist es ganz normal, eine Schuluniform zu tragen. Sie gehört zum “richtigen” Schulalltag dazu wie in Deutschland der Schulranzen oder das Federmäppchen.

2. Bauabschnitt begonnen

Nachdem im letzten Mai der erste Bauabschnitt abgeschlossen werden konnte, hat inzwischen der zweite Bauabschnitt begonnen. Gleichzeitig wurde auch damit begonnen, einen Zaun/Mauer um das Gebäude zu ziehen.

Erste Schuluniformen sind fertig

Die ersten Schuluniformen sind inzwischen fertig genäht. Wir hatten ja im Sommer für die Schulstarter-Sets gesammelt. Nachdem das Geld zusammen war, ging es an die Auswahl des Stoffes (langlebig/robust, in größeren Mengen und auch länger verfügbar). Und schön sollte es auch noch sein. Dann musste der Auftrag an eine Näherei gegeben werden. Das Ergebnis für die Mädchenuniformen ist jetzt da und spricht für sich:

Demnächst dann hier mehr, wenn auch Kinder drin stecken :).

Schulspeisung

Unsere diesjährige Weihnachtsaktion dreht sich ganz ums Thema Essen:

Es geht los!

Die ersten Vorschulkinder besuchen bereits das Baobab-Bildungszentrum:

Im September startet dann auch das neue Schuljahr und weitere Kinder sind für unsere Schule angemeldet. Es sollen drei Vorschul- und drei Grundschulklassen mit jeweils 20 Kindern entstehen. Diese Kinder kommen alle aus ärmlichsten Verhältnissen und wir möchten sie für ihren Schulbesuch ausrüsten. Darum haben wir die Aktion “Schul-Starter-Sets” ins Leben gerufen, mit der ihr die Aktion direkt unterstützen könnt:

1. Bauabschnitt abgeschlossen

Der erste Teil des Grundschulbaus ist abgeschlossen:

Neues Update: Jetzt auch als Video

Jetzt neu als Bewegtbild, Baobab-Updates gibt’s jetzt auch auf youtube:

Der German floor ist fertig

…und es geht auch schon weiter.

German Floor – so nennt man in Nigeria eine Bodenplatte aus Steinen, die mit Beton ausgegossen wird. Die Steine bewirken dabei, dass nicht so viel Beton gebraucht wird (es ist immer noch einiges, siehe die Säcke im rechten Bild), aber sie tragen auch zur Stabilität bei. ‘German’ steht hierbei synonym für Qualität, denn das ist hier auch die beste Methode für ein Fundament.

Und sobald die Bodenplatte ausgehärtet war, konnte es gleich weiter gehen mit den Wänden und Pfeilern.

Es geht also mit großen Schritten voran, praise the Lord!

Erster Spatenstich

Der erste Spatenstich für den ersten Bauabschnitt – den rechten Flügel der Grundschule – ist getan! Ein historischer Augenblick für unser Projekt!

Allen, die mitgehlfen haben, dass wir an diesem Punkt angelangt sind, herzlichen Dank!

  • Die Planung steht...

Endlich angekommen

Fast ein ganzes Jahr wurde darauf hingearbeitet, und auch auf den letzten Metern gab es noch genügend Hindernisse zu überwinden. Aber er ist da, der Container steht in Nigeria vor Ort und wird auch schon fleißig ausgeladen:

  • Der Container wird geöffnet.

Nach der erfreulich ereignislosen Schiffspassage erreichte der Container den Hafen von Lagos. Die letzten rund 700 km hatten es dann aber wieder in sich. Nachdem der erste Trailer gleich mal einen Defekt hatte, ging es kurz darauf auf den regennassen Straßen los. Auf den letzten Metern machte dann jedoch die Zufahrt einen Strich durch die Rechnung: Der Kran kam nicht weiter. Kurzerhand erlaubte der Besitzer des Nachbargrundstücks, den Container bei ihm abzustellen. Der Inhalt muss jetzt nach und nach auf das Baobab-Land gebracht werden.

  • Straßen, da wo wir hinmüssen,...

Elijah Ochoje, 1. Vorsitzender des nigerianischen Vereins, schreibt:

Greetings from Nigeria.
I write on behalf of the board of Baobab Initiative for Life Development in Nigeria, to express our profound gratitude for your tireless efforts which has resulted in the shipping of a 40ft container. Our thanks to all who contributed in one way or the other to make this a reality. All the items sent are received in good conditions. No obvious damage to any items in the container so far, though we continue with off loading of items.
As a board, we are overwhelmed by these gifts. The arrival of the container and it’s contents has boosted our confidence and moral despite all the challenges we are facing on the project. We promise to put to good use all items received.

Die Reise hat begonnen

Ein ganz kurzes Update zu einem ganz großen Schritt: Die Reise des Containers hat begonnen! Alle Papiere für den deutschen und nigerianischen Zoll, Reederei und Spedition waren endlich zusammengetragen, und so konnte das 12 Meter lange Stück Hoffnung auf einen Trailer von GAiN gehoben werden:

An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an Friedemann und die Firma Amend, die mit ihrem Kran für Baobab kostenlos im Einsatz waren!

Anne durfte als finalen Schritt noch die Zoll-Plombe anbringen:

Vielen Dank auch an GAiN, die nicht nur ihren Trailer zur Verfügung stellen, sondern uns die 21 Tonnen schwere Fracht auch bis zum Hamburger Hafen transportieren werden! Von dort wird der Container am 22.5. auf seine vierwöchige Seereise gehen und am 23.6. in Lagos ankommen. Von Lagos aus muss er noch 750km bis zum Schulgelände überwinden und findet dann seinen letzten Ruheplatz auf der eigens für ihn betonierten Plattform, denn er wird als Lagerraum gleich weitergenutzt werden. Gespannt blicken wir nun auf die Ankunft des Containers im Baobab-Valley und auf weitere Bilder vom Fortgang der Bauarbeiten.